Medizinisches Augenbehandlungsgerät

Von der Entwicklung bis zur Industrialisierung

Die Anwendung erzeugt ein sogenanntes Crosslinking, welches eine Hornhautvernetzung mittels UV-Licht & Vitamin B2 durchführt. 

Die Kommunikation, welche über Bluetooth erfolgt, überträgt die Daten via externen Sensor zum Bediengerät. Nach Abschluss der Behandlung werden die Daten direkt an den Server gesendet und so sofort verfügbar.

Die automatische Übertragung der Messdaten eliminiert falsch abgetippte Werte und reduziert den administrativen Aufwand . Im gleichen Zeitraum sind mehr Behandlungen möglich. Durch die Speicherung direkt auf dem Server steht dem Arzt jederzeit die stets vollständige Patientenakte zur Verfügung.

Augenbehandlungsgerät
Projekt_Augenbehandlungsgerät_Galerie
Projekt_Augenbehandlungsgerät_Galerie
Projekt_Augenbehandlungsgerät_Galerie
Projekt_Augenbehandlungsgerät_Galerie
Projekt_Augenbehandlungsgerät_Galerie
Keine Bilder vorhanden
Augenbehandlungsgerät
Projektmanagement
Antriebstechnik
Mechanik
Industrie Design
Software
Hardware
Testlabor
Produktion

System-Eigenschaften

  • Kompakt, mobil, flexibel und einfach im Einsatz
  • Optik zur Homogenisierung von UV-Spot
  • Transfer Messergebnisse über Bluetooth
  • EMV Verträglichkeit EN 60601-1-2
  • Erfüllung der Medizin-Norm
  • Intuitive HMI-Schnittstelle
  • Risikobetrachtung
  • Produktverantwortung
  • Serienproduktion
  • Service Konzept über Produktlebenszyklus

Unsere Projekte