Fahrerloses Transportsystem FTS/AGV

Entwicklung und Produktion eines kompakten FTS

Unsere erfahrenen Spezialisten haben eine innovative und verlässliche Lösung für die Optimierung von innerbetrieblichen Transporten entwickelt. Die "fahrerlosen Transportsysteme" besitzen eine äusserst kompakte Bauform und navigieren selbstständig in ihrer Umgebung. Sie kommunizieren untereinander sowie mit einem übergeordneten ERP-System. Ohne spezielle Infrastruktur, wie z.B. Linien oder Induktionsschleifen auf dem Boden, können sich die Fahrzeuge autonom und gefahrlos fortbewegen.

Dabei sind die Fahrzeuge in der Lage, durch ihre kompakte Bauform in genormte Europaletten einzufahren und diese anzuheben, ohne dass dafür die Unterstützung zusätzlicher Hubmechanismen benötigt werden. Einzeln oder in einem Verbund, bestehend aus 4 oder mehr Fahrzeugen, können somit von kleinen und leichten bis zu großen und schweren Lasten, viele Transportgüter mühelos transportiert werden.

Fahrerloses Transportsystem
Projekt_FTS_Galerie
Projekt_FTS_Galerie
Projekt_FTS_Galerie
Projekt_FTS_Galerie
Projekt_FTS_Galerie
Keine Bilder vorhanden
Fahrerloses Transportsystem
Projektmanagement
Antriebstechnik
Mechanik
Industrie Design
Software
Hardware
Testlabor
Produktion

System-Eigenschaften

Das System benötigt beim Transport von Europlatten nicht mehr Platz als die Palette selbst.  Dadurch und durch die Flächenbeweglichkeit ist dieses System vor allem überall dort interessant, wo beengte Platzverhältnisse herrschen oder auf engstem Raum manövriert werden muss. Doch nicht nur Europaletten können transportiert werden. Vom Einkaufswagen über Rollcontainer bis hin zum Bettgestell im Krankenhaus ist alles denkbar.

  • Differentialantrieb
  • Hubeinheit
  • 250 kg Traglast
  • Fahrgeschwindigkeit bis 1,5 m/s
  • Raumortung über UWB und SLAM
  • Software basierend auf ROS
  • Sensorik für autonomen Betrieb: 3D-Kamera, Ultraschallsensor, Laser-Distanzsensoren, Gyroskop, Magnetfeldsensor, Beschleunigungssensor
  • Motion Control
  • 4Q Motorensteuerung (2 x BLDC & 1 x DC)

Features

  • PCB aufsteckbar auf Raspberry Pi:
  • Kundenspezifische Abläufe direkt auf dem Drive programmierbar
  • Ansteuerung diverse Analog- und Digitaleingänge
  • Gyroscope integriert

Power

  • Input 18-48V | 200W (Peak 400W) pro Motor
  • 10A (Peak 16A)
  • 12V/5V/3.3V SUPPLY output

Feedback

  • Eingang: 2x SinCos Encoder Feedback

Peripherie

  • Eingang: Digital Input 1, 2
  • 12V Lüfter Anschluss
  • SPI Schnittstelle für Gyroscope
  • SENSORS SPI input + 4xCS
  • EEPROM Raspberry Pi

Dimensionen

  • 56 x 85 mm

Unsere Projekte