Hinweis zur aktuellen Corona-Situation bei ANTRIMON

Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle!

Neuste Corona-Massnahmen vom Bund - Auswirkungen auf die ANTRIMON Group AG

Der interne Corona-Stab hat die Auswirkungen der Beschlüsse des Bundesrates vom 08.09.2021 mit Inkraftsetzung per 13.09.2021 auf unseren Betrieb besprochen. Relevant für uns ist der Einsatz des Zertifikats im Arbeitsbereich. Dabei wird unterschieden zwischen dem normalen Büroalltag (Zutritt zur Firma) und besonderen Anlässen.

Büroalltag:

Grundsätzlich dürfen Arbeitgeber das Vorliegen eines Covid-Zertifikats bei ihren Mitarbeitenden überprüfen, wenn es dazu dient, «angemessene Schutzmassnahmen festzulegen oder Testkonzepte umzusetzen». Da unser Business weder täglichen intensiven Kundenkontakt noch im besonderen Mass Kontakte zu Risikogruppen enthält, sehen wir per se keinen Anlass unser seit letztem Herbst angewandtes Schutzkonzept anzupassen.

Der interne Corona-Stab hat sich gegen eine Prüfung eines Covid-Zertifikats der Mitarbeiter entschieden. Daher gelten weiterhin die bekannten Regeln innherhalb der ANTRIMON Räumlichkeiten.

Besondere Anlässe:

Besondere Anlässe (wie z.B. Gipfeltreffen, Workshops, Team-Events, etc.) mit weniger als 30 Teilnehmenden können weiterhin unter Einhaltung des Schutzkonzeptes zertifikatsfrei durchgeführt werden.

Für Anlässe mit mehr als 30 Teilnehmenden besteht seit 13.09.2021 eine durch den Bundesrat angeordnete Zertifikatspflicht. Dies können in der Antrimon verschiedene Workshops oder Anlässe sein. Wir werden diese Anlässe dadurch ermöglichen, indem unmittelbar vor Beginn durch entsprechendes Fachpersonal eine Testmöglichkeit vor Ort angeboten wird.

Es bleibt selbstverständlich eine persönliche und freie Entscheidung. Dennoch möchten wir alle unsere Mitarbeitenden ermuntern, sich impfen zu lassen. Um die Pandemie besiegen und zum uneingeschränkten Alltag zurückkehren zu können, ist eine hohe Impfquote der wirksamste Weg.

Die Ungeimpften fordern wir auf, weiterhin beim repetitiven betrieblichen Testen mitzumachen.

 

Beitrag vom 03.04.2021

Seit dem 03. April sind wir alle wieder in den Büros anzutreffen

Mit grosser Freude, uns persönlich wieder zu sehen, starteten wir nach dem Lockerungsschritt vom 31. Mai 2021 am Montag darauf wieder in unseren Büros mit den ersten Live-Begegnungen. Das gemeinsame Erarbeiten und das soziale Leben wird so wieder stärker wahrgenommen. 

  • Weiterhin gelten jedoch die Hygiene- und Abstandsregeln wie bis anhin
  • Wir ermutigen unsere Mitarbeiter sich impfen zu lassen
  • Wöchentlich werden an beiden Standorten Muri und Neuhausen, repetitive Tests für Ungeimpfte durchgeführt

Wir sind uns unserer Pflicht bewusst und schützen unsere Mitarbeiter weiterhin

ANTRIMON Group AG

 

Beitrag vom 18.01.2021

Ab dem 18. Januar 2021 im Homeoffice für Sie da!

Entsprechend denn neusten Vorgaben des Bundes ist auch ANTRIMON ab sofort im Homeoffice.

Unsere oberste Priorität ist es, Ihnen weiterhin den gewohnten Service zu bieten und gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter jeder Zeit zu gewährleisten. Dank unserer weit fortgeschrittenen Digitalisierung sowie der Flexibilität jedes Mitarbeiters ist es unseren Teams möglich, diesem Anspruch gerecht zu werden und alle Aufträge in perfekter Qualität auszuführen.

Der ANTRIMON-Corona-Stab beobachtet laufend die aktuelle und sich stetig ändernde Situation und implementiert bei Bedarf weitere Massnahmen. Um die sozialen Kontakte bei der Arbeit nicht zu verlieren und den Zusammenhalt trotz grosser Distanz zu fördern, führt ANTRIMON virtuelle Kaffeepausen oder Events durch.

Die wenigen verbliebenen Mitarbeiter an den jeweiligen Standorten sind dahingehend instruiert, in Einzelbüros zu arbeiten und sich stets mit Maske zu bewegen.

Die kommende Zeit wird für keinen einfach, doch um die Pandemie in den Griff zu bekommen, sind wir alle gefordert, bestmöglich zusammenzuarbeiten und die Regeln einzuhalten. Schwierige Situationen zeigen uns auf, wozu jeder von uns fähig ist, lassen uns wachsen und führen zu innovativen Lösungen. Gehen wir die Herausforderung gemeinsam an – gehen wir mit gutem Beispiel voran. 

Wir sind für Sie da, wir unterstützen Sie!

Bleiben Sie gesund.
ANTRIMON Group AG

 

Beitrag vom 16.10.2020

Einfluss des Coronavirus 

Die Lage in der Schweiz spitzt sich leider wieder zu. Die Fallzahlen steigen und eine Lockerung seitens des BAG ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil, weitere einschneidende Massnahmen werden wieder eingeführt.

Unsere Kunden und Partner agieren entsprechend verhalten. Internationale Reisen bleiben schwierig. Aufgeschobenes muss teilweise in hohem Tempo wieder aufgeholt werden. Eine Planung bleibt zusehendes schwierig. Die einen Bereiche sind daher überlastet, andere massiv unterbeschäftigt.

Unsere Mitarbeitenden verhalten sich entsprechend den BAG-Richtlinien vorbildlich und wir reagieren umgehend mit Sondermassnahmen bei möglichen Gefahren. So tragen wir mit Sachverstand und Verhältnismässigkeit bei, dass eine 2. Pandemiewelle möglichst verhindert wird. 

Die COVID-19-Pandemie fordert uns jedoch zusehends heraus und unsere Mitarbeitenden versuchen alles, um unseren Kunden weiterhin den bestmöglichen Service zu bieten. Dies stellt bei rückgängiger Auftragslage und vielen Unsicherheiten eine grosse Herausforderung dar.

Die ANTRIMON COVID-19-Task-Force unter der Leitung unseres HR-Leiters Fredy Amrein trifft sich nach wie vor regelmässig und agiert und reagiert den sich dauernd verändernden Situationen entsprechend. Insbesondere wird der Stand unserer Lieferketten täglich überprüft.

Wir bleiben dran, stellen uns aber auf eine noch lang andauernde schwierige Situation ein.

Besten Dank für Ihr Verständnis

Freundliche Grüsse
Stefan Schimon
CEO ANTRIMON Group AG

 

Beitrag vom 18.05.2020

ANTRIMON - So schützen wir uns weiter

Die Lage in der Schweiz hat sich glücklicherweise etwas beruhigt und gewisse Lockerungen konnten vom BAG initiiert werden. 
Bei der ANTRIMON Group AG sind wir froh, dass wir bis jetzt keine Mitarbeiter haben, welche sich mit dem COVID-19 ansteckten.

Um sich dem normalen Arbeitsalltag wieder ein Stück zu nähern, führen wir ab sofort ein 50/50 Verhältnis zwischen Homeoffice und Präsenz im Büro ein. So wird sichergestellt das unsere Mitarbeiter weiterhin geschützt sind aber trotzdem unsere Büros langsam wieder mit Leben gefüllt werden.

Unsere Mitarbeiter haben wir auf die neuen Massnahmen vom BAG aufmerksam gemacht und an die Eigenverantwortung appelliert, damit wir eine 2. Pandemie-Welle verhindern können. Bis anhin hat dies einwandfrei funktioniert, worauf wir stolz sind.

Bleiben Sie weiterhin gesund.

ANTRIMON Group AG

 

Beitrag vom 19.03.2020

Das Coronavirus und die Pandemie sind in der Schweiz und in Europa schon sehr verbreitet und betreffen nun jedes Unternehmen. Von unseren Nachbarländern sehen wir, wie sich dies weiter entwickeln kann und wie schnell es sich verbreitet.

Die ANTRIMON Group AG nimmt die Situation sehr ernst und hat um seine Mitarbeiter bestmöglich zu schützen alle notwendigen Vorkehrungen ergriffen.
Unsere Mitarbeiter wurden alle instruiert und wissen sich entsprechend den Vorsichtsmassnahmen des BAG intern wie extern zu verhalten.

Hiermit informieren wir Sie, dass bei der ANTRIMON Group AG verschiedene Massnahmen in der Produktion und den Büros getroffen wurden.
Bei den Mitarbeitern, bei welchen es möglich ist, wurde Home Office angeordnet und im Betrieb die Abstände zwischen den Arbeitsplätzen auf ein Maximum ausgeweitet.
Unser Betrieb kann so aufrecht erhalten bleiben und wir stehen Ihnen weiterhin jederzeit zur Verfügung.

Die Lieferungen können Sie pünktlich erwarten und unsere Engineering-Tätigkeiten bleiben trotz allem professionell abrufbar.
Mit unseren Lieferanten sind wir im engen Kontakt, hatten bis anhin glücklicherweise jedoch noch keine Verzögerungen, auch aus dem Grund, dass wir zur Zeit auf einen hohen lokalen Lagerbestand zurückgreifen können.

Sollte sich an dieser Situation etwas ändern, werden wir Sie auf unserer Webseite umgehend weiter informieren und auf dem Laufenden halten.

Der physische Kontakt ist in nächster Zeit leider nicht möglich, aber per Telefon unter +41 58 330 26 00 oder per Mail info@antrimon.com werden Ihre Anliegen und Anfragen gerne jederzeit entgegengenommen.

Es ist eine grosse Herausforderung, welche in den nächsten Monaten auf uns alle zukommen wird.
Schon heute bedanken wir uns bei Ihnen, unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern für den grossen Einsatz, die Solidarität wie auch Loyalität während dieser schweren Zeit.

So eine Krise können wir nur alle gemeinsam bewältigen. In dem wir auf einander Acht geben, uns gegenseitig unterstützen und uns an die Vorgaben des BAG halten.
Wir sind uns sicher, dass dies unsere Gemeinschaft noch stärken wird!

Bleiben Sie gesund.

Die Geschäftsleitung der ANTRIMON Group AG

Hinweis zur aktuellen Corona-Situation bei ANTRIMON